Bitteres Halbfinal-Aus –
Dornbirn´s Traum endet im Penaltyschießen!

Die Dornbirner standen kurz vor dem Finaleinzug Richtung Zuchwil. Doch am Ende musste man sich in Montreux in einem nervenaufreibenden Entscheidungsspiel im Penaltyschießen mit 4 : 3 geschlagen geben. Auch wenn es nicht reichte, es war eine lange, spannende und ereignisreiche Saison für die Dornbirner, auf die man mit sehr viel Stolz zurückblicken kann.

 

Die Männer um Coach Jesus Gende lieferten wieder einmal eine überzeugende Leistung ab, nur verflixte acht Sekunden fehlten zum Finaleinzug. Die Messestädter gingen es mit einer Defensivtaktik an und versuchten die Hausherren zu überraschen, was anfangs auch gut funktionierte, denn mit nur einem Teamfoul und ohne Gegentor endete die erste Halbzeit torlos. Nach Seitenwechsel nahm die Partie etwas mehr Fahrt auf, eine blaue Karte durch Hagspiel überstanden die Dornbirner zunächst schadlos. Erst ein Weitschußtor durch Terns Torrens in der 37. Minute zwang die Gelb-Schwarzen zu mehr Offensive. Wie so oft in dieser Saison fanden Stockinger & Co zurück ins Spiel, beim Ausgleichstreffer zum 1 : 1 durch Stefan Sahler zwar glücklich aber man hatte das Gefühl Fortuna schlägt wieder auf Seiten der Dornbirner. 89 Sekunden vor Schluß gelang Rodriguez durch einen verwerteten direkten Freistoß im Nachsetzen sogar der vielumjubelte und vorentscheidende Führungstreffer zum 1 : 2. Alles sah vielversprechend aus, als dann auch noch Terns Torrens 23 Sekunden vor Ende mit blau vom Feld musste und Montreux schon bei neuen Teamfouls war. Gomez versuchte beim Direkten Zeit von der Uhr zu nehmen aber schlußendlich trotzdem die Entscheidung suchen. Torhüter Vizio schaffte es aber ihm den Ball an den Fuß zu schlagen, Montreux kommt hinterm Tor in Ballbesitz und warf nochmals alles nach vorne. Im Gegenzug erzielt Ferreira Sousa durch einen abgefälschten Backhandschlenzer acht Sekunden vor Spielende den unglücklichen Ausgleichstreffer in Unterzahl. In der Verlängerung konnten die Gende-Boys zu Beginn den Vorteil in Überzahl nicht nutzen, es folgte das 10. Teamfoul und Rodriguez übernahm die Verantwortung, brachte den Ball aber leider wieder nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Danach waren die Waadtländer spielbestimmend und kamen immer wieder durch Fernschüsse und Abfälschen gefährlich vors Tor von Mirantes. Dornbirn versuchte mit Kontern zum Erfolg zu kommen, Gomez hatte bei einem Pfostenschuss viel Pech. Die Partie musste wieder einmal in einem Penaltyschießen entschieden werden und da hatten diesmal die Westschweizer das glücklichere Händchen. Montreux zieht somit zum ersten Mal in das Superfinale ein und trifft nächste Woche beim reinen Westschweizer Derby auf Genéve RHC.

Eine große Geste zeigte die gesamte Montreux-Mannschaft nach dem Spiel, die zu den enttäuschten Dornbirn Spielern in die Kabine kam und ihnen geschlossen zur tollen Leistung der gesamten Saison gratulierte. Das Spiel wurde zwar verloren, hatte aber an Respekt gewonnen – auch wenn sich die Spieler davon nichts kaufen können und die Enttäuschung beim Außenseiter sehr tief saß, hat diese sportlich faire Aktion sehr gut getan. Der RHC Dornbirn gratuliert Montreux zum Weiterkommen und wünscht viel Erfolg fürs Finale.

„Es war eine sensationelle Saison, ein großes Lob an das gesamte Team für die gezeigte Leistung, das war eine Top-Werbung für unseren Sport,“ meinte auch Präsident Herbert Schrattner. Der Aufsteiger und Außenseiter glänzte mit einem Pokalsieg, schloss die Qualifikation mit Rang 4 ab und verfehlte um Sekunden nur den Finaleinzug, bravo Jungs. Das Saisonziel wurde mehr als erreicht und die Fans freuen sich auf eine weitere Saison in der Schweizer NLA.

 

 

Schweizer NLA // 3. Playoff-Halbfinale

Montreux HC – RHC Dornbirn    4 : 3 n. P. (0 : 0, 2 : 2, 0 : 0, 0 : 0)

Schiedsrichter: Jordi, Schneider (top)

Strafen: je 1 x blaue Karte

 

Montreux HC: Vizio, Oberson; Armero Guixe, Bertran Ferrando 1, Terns Torrens 1, Vaucher, Monney, Ferreira Sousa 2, Duvoisin, Grandchamp

 

RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes Da Silva; Brunner 1, St. Sahler 1, Fäßler, Rodriguez Lorenzo 1, Gomez del Torno, Stockinger, Kaul, Hagspiel

 

Video Highlights vom Spiel

Translate »

Pin It on Pinterest

Share This
X