Das Corona-Virus hält die ganze Welt in Atem – alle Rollhockeyspiele wurden für dieses Wochenende abgesagt!

Der Corona-Virus hat jetzt auch seinen Einfluss auf den Rollhockey-Spielbetrieb genommen. Nachdem die neuesten Entwicklungen in Italien bereits für Aufregung und Auswirkungen auf den Sport in Europa gesorgt haben, handelt nun auch der Schweizer Bundesrat am Freitag wegen der Epidemie und veranlasst eine Verordnung, nach welcher sich auch der Schweizerische Rollhockey-Verband (SRHV) richtet.

 

Aufgrund der Bekanntgabe durch den Bundesrat, dass Grossveranstaltungen über 1000 Zuschauer per sofort bis 15. März 2020 verboten sind. Bei öffentlichen oder privaten Veranstaltungen, bei denen weniger als 1000 Personen teilnehmen, müssen die Veranstalter zusammen mit der zuständigen kantonalen Behörde eine Risikoabwägung vornehmen, ob sie die Veranstaltung durchführen können oder nicht. Die genaue Verordnung kann hier nachgelesen werden:

 

https://www.newsd.admin.ch/newsd/message/attachments/60470.pdf

 

Der SRHV trifft folgende Massnahmen:

–  Aus fehlender Zeit für die nötigen Abklärungen fürs Wochenende werden alle Spiele vom 28. Februar bis 1. März 2020 definitiv abgesagt.

– Das Zentralkomitee fordert alle Heimklubs ab dem 2. März 2020 auf, für die anstehenden Spiele sofort eine Risikoabwägung, sprich Freigabe oder Absage, beim jeweiligen Kanton einzuholen und diese bis am 4. März um 17.00 Uhr dem SRHV vorzulegen.

 

Der SRHV wird keine unnötigen gesundheitlichen Risiken eingehen und richtet sich nach den Vorgaben der Behörden, sprich Bundesrat und Bundesamt für Gesundheit. Bei einer Veränderung der Situation wird der SRHV wieder kommunizieren.

 

Panik ist nicht angebracht, es gilt Ruhe zu bewahren.

Translate »

Pin It on Pinterest

Share This
X